Die wahrscheinlich schönste Nebensache der Welt ...

... kann in den Fokus einer Beziehung rutschen und absolut zum Sprengstoff werden. 

Sexualprobleme in der Beziehung entstehen selten, weil man die Technik nicht beherrscht, sondern fast immer, weil die Seele Mangel leidet!

Fakt: Der Sexualtrieb des Mannes ist bereits körperlich bedingt. Der Drang zum Geschlechtsverkehr wird durch die Produktion von Samenflüssigkeit in den Bläschendrüsen ausgelöst. Wenn diese voll sind, entsteht ganz einfach ein Drang zur Entleerung.

Bei der Frau wird der Sexualtrieb nicht körperlich ausgelöst, sondern ist psychisch bedingt. Es baut sich im Körper nichts auf, was regelmäßig zum Verkehr drängt. Wenn sie sich von ihrem Partner geliebt und geschätzt weiß, entsteht das Begehren, mit ihm körperlich intim zu werden. Ohne das Gespür für die emotionale Nähe, ohne das Gefühl geliebt zu werden, ist das körperliche Verlangen meist wenig ausgeprägt. 

Ergo: Sexualprobleme in der Beziehung entstehen also selten, weil man die Technik nicht beherrscht, sondern fast immer, weil die Seele Mangel leidet!

 

Um das körperliche Verlangen in seiner Natürlichkeit wieder herzustellen, gilt es also, das Herz des anderen zu "berühren" – ein gefühlter Zustand, der der Zeit Ihres Kennenlernens ähnelt. 

 

Denn Liebe, die beim anderen auch ankommt, wird selbst dort Gegenliebe wecken, wo Sie es vielleicht nicht mehr für möglich hielten.

 * * * 

 

 

Praxis für Paarberatung & Mediation

 Sabine Ottens

Burkhardtstrasse 42

64342 Seeheim-Jugenheim (Darmstadt-Dieburg)

Telefon: 06257/6809848

E-Mail:mail@paarberatungspraxis-bergstrasse.de

  • Google+ Social Icon
  • Facebook Social Icon